Über mich ...

Corinne Ippoliti, 1982
intermediale Kunsttherapeutin

Kreativ leben heisst für mich, im Alltag und in der Arbeit mehr Optionen zur Verfügung zu haben, Festgefahrenes in Bewegung zu bringen, spielerisch mit sich in Kontakt zu sein und immer wieder aufs Neue inspiriert zu werden.


Aus diesem Erfahrungsraum schöpfe ich und zusammen mit meiner Herzlichkeit, dem Wissen um den Wert für die persönliche Entwicklung und ohne Scheu vor Neuem oder Unbekanntem trifft er in meiner kunsttherapeutischen Arbeit auf Sie.

Mit Achtsamkeit und Interesse begegne ich Ihnen, Ihrer Geschichte,  Ihren Facetten, Ihren Ecken und Kanten, Ihren Widersprüchen und Ihren Entwicklungsprozessen.

In einer vertrauensvollen und geschützten Umgebung und mit kreativen Methoden lade ich Sie in Ihren selbstbestimmten Gestaltungsprozess ein und begleite Sie darin, sicherer zu werden in Ihrem Sein, Können und Tun.  


ci vediamo! 
Corinne Ippoliti

Berufserfahrung ...

Selbstständige Kunsttherapeutin in Bern, seit 2022

Klinik Wysshölzli, Herzogenbuchsee
2019-2022 Kunsttherapeutin 

ab April 2024 Stellvertretung Kunsttherapie

Kunsttherapeutische Praktika Psychiatrische Dienste, Olten; Klinik Wysshölzli, Herzogenbuchsee; Klinik Südhang, Kirchlindach


Ausbildung ...

Intermediale Kunsttherapie BZ
Schule für Gestaltung, Bern
Medizinische Grundlagen
Beratung Bildung Begleitung, Beat Grossniklaus
Studium Master of Arts in Art Education
Hochschule der Künste, Bern
Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst & Design
Hochschule Design und Kunst, Luzern
Gestalterischer Vorkurs
Neue Schule für Gestaltung, Langenthal
Zweisprachiges Diplom der Handelsmittelschule und kaufmännische Berufsmaturität
Handelsmittelschule, Sierre 

Staat Wallis, Sion 

Laufende Weiterbildung und Supervision ...

Zur Entwicklung und Sicherung der Qualität meiner therapeutischen Begleitung nehme ich kontinuierlich an Supervision und Weiterbildungen teil. 


u. a. Essstörungen & Sucht, Dramatherapie, St. Gallen; Die Kraft der Disharmonie, iac Ausbildungszentrum, Zürich; Kunsttherapie bei Trauma, Magenta Akademie, Reiden; Continuum, Praxis der Körperpräsenz und Selbstregulierung mit Hilfe von Körperreisen und der Erforschung von Bewegung-, Atem- und Tonimpulsen,  Catherine Kocher, Zürich;  Körperwissen: Bewegung malen - Bilder bewegen, Magenta Akademie, Reiden 



Vernetzt ... 

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes für Kunsttherapie MITKUNST.

Ich unterliege der Schweigepflicht und arbeite nach den Ethikrichtlinien der Dachorganisation der Schweizer Berufsverbände für Therapien mit künstlerischen Medien, OdA Artecura.


Ich bin krankenkassenanerkannt bei den Registrierungsstellen EMR, EGK und VISANA > ZSR-Nr.  F708763

Hier finden Sie eine kleine Auswahl meiner künstlerischen Arbeiten ...

schlaftrunken 

Mixed-Media-Rauminstallation mit Salz und Eisengallustinte,  6,55 m × 6,42 m × 2,4 m, 2009 

schlafplatz

Mixed-Media-Installation mit Auftausalz, 1,6 × 0,7 × 0,3 m, 2011 

«Theater(er)leben»  Konzept und Ausstellungsgestaltung des Theaters Ratten07, Berlin, 2011

erwachen – in scharfen Kanten und weichen Falten 

Mixed-Media-Installation mit Lavendeldruck, 50 × 30 × 50 cm, 2018 

Kunsttherapie und Wollsocken ...

Mein liebster Freund meinte zu mir, als ich mit der Ausbildung zur intermedialen Kunsttherapeutin anfing: «Oh, jetzt wirst du nur noch in Wollsocken rumlaufen.» Wie habe ich mich gegen dieses Klischee gewehrt! Im Laufe der Zeit jedoch habe ich die Wollsocken wertschätzen gelernt. Sie werden mich zwar nicht in ihnen antreffen, ausser an wirklich kalten Wintertagen, aber sie sind für mich zum Sinnbild für die Kunsttherapie geworden. Für die Erfahrungen aus meiner kunsttherapeutischen Arbeit und meiner Selbsterfahrung, für das wohlige oder eben wollige Gefühl, das sich einstellt, wenn Sie im Kreativsein beginnen, sich liebevoll zu betrachten und dabei zu wachsen. 
Corinne Ippoliti, 2021 

.